Startseite

An die Eltern unserer Lernanfänger 2020/2021

Liebe Lernanfängereltern,

unsere Schule und auch die Kindergärten waren in den letzten Wochen wegen einer anhaltenden Pandemie geschlossen, es konnten also keine/ bzw. nur sehr begrenzt Absprachen oder Planungen zum neuen Schuljahr stattfinden. Wir können auch jetzt immer noch nicht sagen, wie es genau nach den Sommerferien weitergehen wird. Im Moment kommen die Kinder unserer Schule in kleinen Gruppen in die Schule (Einhaltung der Abstandsregel), so hat jedes Kind nur einmal in der Woche Unterricht.

Aufgrund der aktuellen Situation kann der geplante Elternabend nicht stattfinden!

Wir werden uns auf anderen Wegen mit Ihnen in Kontakt setzen.

Wie genau die Einschulung Ihres Kindes unter diesen Bedingungen stattfinden wird, können wir noch nicht sagen. Wir als Schule geben unser Bestes, Ihren Kindern einen tollen Start zu ermöglichen!!

Uns fehlen aber bisher weitere verbindliche Planungsinformationen/ Anweisungen zu der Zeit nach den Sommerferien durch die Landesregierung/ das Schulministerium. Sobald es neue Informationen gibt, melden wir uns bei Ihnen. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage!

_____________________________________________________________________________

Liebe Eltern,                                                                                     19.05.20

ab sofort sind Frau Steger als Lehrerin und Frau Stotz als Schulsozialarbeiterin an der Schule tätig. Herzlich willkommen!

In den letzten Tagen erreichen uns vermehrt Anfragen zu den Betreuungsangeboten an den beweglichen Ferientagen und an allgemeinen Ferientagen. In einer Mail gestern hat sich das Schulverwaltungsamt wie folgt geäußert:

„Unter normalen Bedingungen decken die vertraglichen Betreuungsangebote (je nach Betreuungsart) auch die beweglichen Ferientage sowie den Pfingstdienstag ab. Durch die anstehenden beweglichen Ferientage und den regulären Ferientag am Pfingstdienstag stellt sich die Frage der Betreuung an diesen Tagen und damit der Zuständigkeiten und somit des lokalen Angebotes.

Die Notbetreuung greift nicht an den beweglichen Ferientagen. Am Pfingstdienstag wird – laut Aussage der BR Arnsberg – auch keine Notbetreuung stattfinden. Greifen könnte eine Betreuung durch die Ganztagsangebote. Kinder aus der – ausschließlichen – Notbetreuung dürften nicht daran teilnehmen.

Im laufenden Schulbetrieb erfolgt die Betreuung an Präsenztagen ohne Durchmischung der Kinder, da diese in der Regel immer auf dieselben Kinder treffen. Eine Ansteckung wäre und ist nur innerhalb dieser Gruppe möglich.

Die oberste Prämisse im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung ist es, die Ansteckung und somit die Ausbreitung zu minimieren.

Würde man die beschriebenen Tage für alle Kinder mit Betreuungsvertrag öffnen, würden Kinder aus allen Jahrgangsstufen aufeinander treffen. An manchen Schulen besuchen mehr als 150 Kinder die Betreuungsangebote. Unter den vorrangig geltenden Hygienevorschriften, den daraus resultierenden Abstandregelungen und den notwendigen Raumbedarfen und vor allem dem notwendigen Betreuungsschlüssel bei der Verteilung auf Kleingruppen und deren strikte Trennung ist dieses nicht zu realisieren.

Unter diesen Aspekten wird der Schulträger an den beweglichen Ferientagen und dem Pfingstdienstag keinerlei Betreuungsangebote durch die Träger realisieren. An diesen Tagen finden somit weder eine Notbetreuung noch die Angebote des Ganztag statt“ (Auszug Mail Hr. Ratenhof, Leitung SVA Bochum vom 18.05.20).

Ob und in welchem Umfang es Betreuung in den Sommerferien geben wird, wissen wir noch nicht.

Zudem hat es Unstimmingkeiten in unserem neuen Schulalltag zu Abstandsregeln und Tragen von Gesichtsmasken gegeben. Auf der Seite der Bezirksregierung heisst es dazu: „Es muss zwischen den Schülerinnen und Schülern (Prüflingen) und zwischen diesen und Lehrkräften (Prüfende / Aufsichtspersonal) ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden können.(…) Eine Maskenpflicht ist nur dann erforderlich, wenn die gebotene Abstandswahrung nicht eingehalten werden kann“ (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html).

Es gibt keine Maskenpflicht an unserer Schule. Benötigt ein Kind individuelle Hilfestellung und hat keine Maske dabei, MUSS der Lehrer den Abstand wahren und DARF nur auf Distanz Hilfestellung geben.

Außerdem hat es weitere Unstimmigkeiten zu der Bearbeitung von Schulaufgaben in der Notbetreuung gegeben. Die Notbetreuung ist eine Betreuung und keine Beschulung. Wenn Kinder möchten, können sie in/ nach Absprache mit ihren Eltern gerne dort ihre Aufgaben (zum Lernen auf Distanz) bearbeiten. Soweit das möglich ist, geben wir gerne auf Nachfragen der Kinder Hilfestellung. In welchem Umfang und in welcher Qualität die Aufgaben in der Betreuung durch ihr Kind erledigt worden sind, können wir im Rahmen der Notbetreuung NICHT nachhalten. Andere Kinder möchten in der Notbetreuung lieber spielen oder malen o.ä. und dürfen das auch. Die Kinder können eigene Spielsachen mitbringen, dürfen diese aber nicht austauschen.

Abschließend möchte ich an Sie alle appellieren: Bitte schicken Sie Ihr Kind erst kurz vor dem individuellen Unterrichtsbeginn in die Schule! Sollte das nicht möglich sein, schicken Sie Ihr Kind pünktlich zum Beginn der Notbetreuung und weisen Sie Ihr Kind bitte an, direkt in die Notbetreuung zu gehen. Es geht im Moment immer noch darum, bestmöglichst Abstand zu wahren, um neue Infektionen zu verhindern!

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen, B. Beyer, Schulleitung

_________________________________________________________________________

Tageweiser Schulstart für die Jahrgänge 1-3 am 11.05.2020

Liebe Eltern, liebe Kinder,

es gibt eine neue Schulmail:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html

Auch die Jahrgänge 1-3 werden ab kommenden Montag tageweise in die Schule zurückkommen. An welchem Tag der Woche Ihr Kind kommen muss und mit wem es Unterricht hat, erfahren Sie zeitnah in einem Plan per Mail über die Klassenleitung.

Plan der Tage

Wie wir mit den weiteren Anweisungen aus der Schulmail umgehen, erfahren Sie frühestens nächste Woche in einem Elternbrief über die Postmappe Ihres Kindes.

Kinder, die einen OGS Platz haben, können vor und nach dem Unterricht (nur an dem Tag, an dem sie Unterricht haben) in die OGS gehen. Bitte melden Sie Ihren Bedarf an (per Mail an die OGS!). Kinder, die in der Notbetreuung angemeldet sind, können auch wie gewohnt vor und nach dem Unterricht in die Notbetreuung gehen.


Schulstart für die Klassen 4 morgen

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wir starten morgen früh und freuen uns sehr!

Der Eingang für die Kinder der Notbetreuung der Oberstr. ist der OGS-Eingang. Die Notbetreuung findet ab morgen in den Räumen der OGS statt. Die Kinder, die zum Unterricht kommen, stellen sich vor dem Haupteingang auf.

Die Kinder der Somborner Str. gehen zur Notbetreuung bitte oben an der Straße rein, die Kinder, die Unterricht haben, stellen sich auf dem unteren Schulhof auf.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie den begründeten Verdacht haben, dass Sie, Ihr Kind oder Menschen aus Ihrem näheren Umfeld an Corona erkrankt sind, wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Stellen (z.B. Bochumer Corona Hotline 0234-9105555, täglich 8 bis 18 Uhr) und/ oder an Ihre/n Hausärztin/-arzt. Bitte schicken Sie im begründeten Verdachtsfall Ihr Kind nicht mehr in die Notbetreuung und/ oder in die Schule (z.B. Auftreten typischer Krankheitssymptome, ein Mitglied in der Familie ist erkrankt/ hatte Kontakt zu nachweislich Erkrankten und/ oder ein Mitglied der Familie steht bereits unter ärztlich angeordneter Quarantäne) und informieren Sie umgehend die Schule! Grundsätzlich gilt: Bitte schicken Sie keine kranken/ kränklichen Kinder in die Schule!!


OGS AN DER MES

Informationen zur Mittagsverpflegung an der OGS Oberstraße

Elternbrief der AWO vom 24.04.2020

Ab sofort finden Sie die Anmeldeformulare für die OGS im Downloadbereich der Michael-Ende-Schule.

Bitte drucken Sie das PDF-Formular doppelseitig aus und reichen folgende Unterlagen mit ein:

  1. Vertrag
  2. Leistungsbescheid(e)
  3. Arbeitsnachweis(e)
  4. Schülerbogen

Bitte geben Sie alle Unterlagen in einem geschlossenen Umschlag an der Somborner Straße bis spätestens 05.05.2020 ab. Werfen Sie den Umschlag in den Briefkasten.

Liebe Grüße, Ihr OGS-Team


Arbeitspläne während der Schulschließung

Ab dem 06.05. stellen wir keine neuen Arbeitspläne mehr für unsere Kinder auf unsere Homepage. Die alten Pläne finden Sie hier als Download. Die Kommunikation mit den Lehrkräften kann weiter auf den gewohnten, in der Klassengemeinschaft vereinbarten Wegen stattfinden.

Über diese Seite erhalten Sie zeitnah ebenfalls alle neuen Informationen zum Schulbetrieb, immer dann, wenn es neue Informationen gibt. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage.


Update 06.05.20, 20.00 Uhr

NOTBETREUUNG AN DER MES

Liebe Eltern der Michael Ende Grundschule,

auch unsere Schule stellt eine Notbetreuung für Eltern in defininierten Berufsgruppen (s. Link unten), die keine andere Betreuung des Kindes ermöglichen können.

„Die Notwendigkeit einer außerordentlichen Betreuung von Kindern der genannten Personengruppen ist durch schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen.“ Wenn Sie einer der Personengruppen angehören und keine andere Möglichkeit finden, ihr Kind zu betreuen, dann melden Sie sich bitte per Email an 128910@schule.nrw.de an.

Die E-Mail muss folgende Angaben beinhalten:

  • Name und Vorname des Kindes
  • Geburtsdatum
  • Beruf Mutter und/ oder Vater / Erziehungsberechtigte
  • Telefonnummer, unter der Sie ständig erreichbar sind
  • Gewünschte Betreuungszeit (Wochentage mit Datum, Bring- und Abholzeit)
  • Klasse

Den Nachweis des Arbeitgebers können Sie in der Schule abgeben, Ihrem Kind mitgeben oder mir per Mail 128910@schule.nrw.de zukommen lassen.


 
Herzlich willkommen auf der Internetseite der Michael Ende Grundschule in Bochum!

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

An unserer Schule werden 12 Klassen an zwei Standorten beschult.

Unser Team besteht aus 21 LehrerInnen und Lehrern, der Schulsozialarbeiterin N.N.,  unserer Sozialpädagogin in der Schuleingangsphase Fr. Freitag und den beiden Sonderpädagoginnen Fr. Bellingen und Fr. Beyer (Schulleiterin).

Die Hausmeister sind Hr. Bönnemann (Oberstr.) und i.V. (Somborner Str.).

Die Träger unserer OGS sind die AWO (Standort Oberstr.) und die Caritas (Standort Somborner Str.).

Einen Organisationsplan der Geschäftsverteilung finden Sie im Bereich Schulteam.

Die Schulleitung stellt Bianca Beyer.

Wir legen Wert auf eine offene Gesprächskultur und einen transparenten Austausch aller an der Schulkultur beteiligten Gremien.

Unsere LehrerInnen arbeiten in Jahrgangsstufenteams und bereiten den Unterricht und gemeinsame Vorhaben im Team vor.

Schwerpunkte unserer Arbeit liegen zur Zeit bei der Erstellung schulinterner Arbeitspläne, eines Konzeptes für den gemeinsamen Unterricht und der Fertigstellung unseres Leistungskonzeptes.

Zudem kooperieren wir eng mit externen Partnern, z.B. um die Einschulung der neuen Lernanfänger mit Eltern und den Kindertagesstätten abzustimmen und vorzubereiten.

Durch die Musikschule Bochum wird der JEKI- Unterricht an beiden Standorten übernommen.

Viel Spaß mit unserer Seite!