Schulleben

Schulbetreuung Caritasverband

Als Träger der freien Jugendhilfe engagiert sich die Caritas für Bochum und Wattenscheid bereits seit 1995 im Bereich der Schulbetreuung. Derzeit ist der Verband mit seinem pädagogischen Fachpersonal an 15 Grundschulen, 1 Gymnasium, 1 Gesamtschule sowie 1 Förderschule im Einsatz.

In Absprache mit den Schulen, dem Schulträger und anderen Verbänden der freien Jugendhilfe stellt die Schulbetreuung der Caritas verschiedene Betreuungsprogramme zur Verfügung, die sich an den Bedürfnissen der Eltern und der Unterrichtsorganisation der Schulen orientieren:

Offene Ganztagsschule (OGS): „Wir bringen Leben ins Lernen“

Die Offene Ganztagsschule (OGS) ist ein ganzheitliches Förder- und Betreuungsangebot. Sie garantiert Eltern und Kindern während der Schulzeit eine verlässliche Betreuung von 08.00 bis 16.00 Uhr. Eine regelmäßige Teilnahme bis 15.00 Uhr ist aus pädagogischen Gründen verpflichtend. Auch in den Ferien sowie an den beweglichen Ferientagen ist die OGS ganztägig geöffnet. Ausnahme: Die letzten 3 Wochen der Sommerferien, Rosenmontag sowie die Tage zwischen Weihnachten und Silvester.

Der Elternbeitrag wird von der Stadt Bochum erhoben. Die Beitragshöhe richtet sich nach dem Einkommen. Die Verpflegungskosten werden monatlich vom Caritasverband eingezogen.

Die OGS leistet einen wichtigen Beitrag zu mehr Bildungsqualität und Chancengleichheit. Die Kinder werden individuell gefördert und durch Fachpersonal betreut. Als Fortsetzung der pädagogischen Arbeit an der Schule sollen die Kinder ihre eigene Persönlichkeit entfalten, soziale Kompetenz erlangen und ihre Kreativität ausleben. Nach dem gemeinsamen Mittagessen (zertifiziert durch die TU Dortmund) und der Hausaufgabenbetreuung lädt ein abwechslungsreiches Programm  zum Spielen und Erleben ein. Je nach Neigung können die Kinder zwischen sportlichen Aktivitäten oder musischen und kreativen Angeboten wählen. 

Verlässliche Grundschule (VG)

Im Rahmen der Offenen Ganztagsschule wird in Bochum ebenfalls die Verlässliche Grundschule angeboten. In diesem Programm werden die Schülerinnen und Schüler nach dem Unterricht bis 13.00 Uhr betreut. Die VG findet nur an Schultagen statt. In der VG gibt es kein Mittagessen, keine Hausaufgabenbetreuung und keine zusätzlichen pädagogischen Angebote.

Der Elternbeitrag wird von der Stadt Bochum erhoben. Die Beitragshöhe richtet sich nach dem Einkommen.

Verlässliche Grundschule plus Ferienbetreuung

Die Schülerinnen und Schüler werden nach dem Unterricht bis 13.00 Uhr betreut. In den Ferien und an den beweglichen Ferientagen ist die Betreuung ganztägig geöffnet. Ausnahme: Die letzten 3 Wochen der Sommerferien, Rosenmontag sowie die Tage zwischen Weihnachten und Silvester. 

Während der Ferien erhalten die Kinder ein Mittagessen, für das zum Anfang des Schuljahres ein einmaliger Essenbeitrag vom Träger eingezogen wird.

Der Elternbeitrag wird von der Stadt Bochum erhoben. Die Beitragshöhe richtet sich nach dem Einkommen.

Pädagogische Übermittagbetreuung (PÜM)

Dieses Programm richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe. Diese erledigen unter professioneller Aufsicht ihre Hausaufgaben. Jedes Kind wird bedarfsgerecht gefördert und in seiner sozialen Kompetenz gestärkt. Die Betreuungszeiten sind in der Regel nur an den Schultagen von 13.00 bis 15.00 Uhr.

Der Elternbeitrag wird von der Stadt Bochum erhoben. Die Beitragshöhe richtet sich nach dem Einkommen.

Quelle: Schulbetreuung – Caritasverband für Bochum und Wattenscheid (caritas-bochum.de)

Unser kleiner grüner Apfelbaum

Die Kinder der OGS Somborn pflanzten einen Apfelbaum im Beisein von Rita Brandenburg (Umwelt- und Grünflächenamt). Sie hatten im Rahmen der Garten AG am Wettbewerb „Bochum blüht und summt“ teilgenommen und gewonnen. Von den Kindern wurde ein Gedicht vorgetragen und ein Lied zu Ehren des Apfelbaums gesungen. Zur Stärkung gab es heißen Kinderpunsch und selbstgebackene Apfelmuffins.

Sprintcup der Grundschulen beim TV Wattenscheid 2019

Wie jedes Jahr machte sich eine Auswahl unserer Schule auf den langen Weg mit der Straßenbahn quer durch Bochum, um im Lorheidestadion des TV Wattenscheid am Wettkampf der besten Sprinter der Grundschulen teilzunehmen. Dass  die schnellsten Kinder unserer Schule dabei waren, zeigte sich an den wirklich guten Ergebnissen. Nur sehr knapp scheiterten einige daran in die Endläufe zu kommen. Das schafften aber Lioba, 4c und Levin aus der 4b. Lioba wurde später Dritte in der Gesamtwertung und Levin wurde Vierter. In der abschließenden Pendelstaffel gewann unsere Mannschaft mit tollen Stabwechseln ihren Lauf souverän. Da der Vorsprung so groß war, holten die Kinder die letzte Geschwindigkeit nicht hervor und erreichten über die Zeit nur einen vierten Platz. Dennoch ein schöner Erfolg.

Beim Aufwärmen
30m gegen die Uhr
Standweitsprung
50m Endlauf
Der Vierte wird beglückwünscht