Aktuelles

Mentale Vorbereitung

Westparklauf 2019 – Tapfere Wettläuferinnen und Wettläufer

Völlig ausgepumpt erreichten die Läufer nach 1000m durch den Westpark an der Jahrhunderthalle das Ziel. Schön zu sehen, war es, wieviel Spaß diese hohe Belastung bei einigen hervorrief. Obwohl z.B. Abdul aus der 3b einen der hinteren Plätze in seinem Lauf erreichte, kam er doch mit einem zufriedenen Lächeln über seine Leistung ins Ziel, und die war aller Ehren wert. So wie die aller unser Jungen und Mädchen, die an diesem Läufen teilnahmen. Besonders tapfer zeigte sich Georg aus der 4a. Nach einem bösen, unverschuldeten Sturz beim Start, erholte er sich eine Weile, startete trotz Schmerzen in einem späteren Lauf und alle freuten sich mit ihm und über seine Leistung.

Den besten Platz unserer Schule erreichte Lioba aus der 3c. Sie erreichte die siebtbeste Zeit in ihrem Jahrgang und wurde zu einem Probetraining beim TV Wattenscheid eingeladen. Insgesamt erreicht die Michael Ende Schule einen zehnten Platz aller Grundschulen. Herzlichen Glückwunsch!

Nach mentaler Vorbereitung im ersten Bild, jetzt noch körperliche Vorbereitung
Siegerehrung Lioba, 7. Platz

Vom Außenseiter zum Turniersieger

Zusammen mit Frau Pietsch und einigen Eltern machten sich 7 Kinder der 4c und 4d am Mittwoch auf zur Grundschule Bochum Lear.

Mit Trikots ausgestattet, wurden wir von den 5 Heimmannschaften direkt als starker Konkurrent wahrgenommen.

Spannende Spiele erwarteten uns. Besonders das zweite Spiel gegen die 4b der GS Laer hatte es in sich. Lange war das Spiel ausgeglichen. Tore fielen auf beiden Seiten abwechselnd. Doch dann begannen die Schüler der Michael Ende Schule zu zaubern. Tolle Querpässe, starke Präsenz, fantastisches Zusammenspiel und brilliante Tore führten dazu, dass wir nicht nur gegen den Favoriten des Turniers gewannen, sondern als Turniersieger hervorgingen.

Gekrönt mit einem Pokal fuhren wir jubelnd nach Hause.

Danke an alle, die uns unterstützt haben.

Danke an die Jungs der 4c und 4d, dass sie mental stark geblieben sind. Ihr seid ein fantastisches Team gewesen. Bravo!

Zusammenfassung Befragung

Liebe Eltern und Kinder der Michael-Ende Schule,

vielen Dank für Eure/ Ihre Teilnahme an der Eltern- und Schülerbefragung im vergangen Sommer. Auch bei Frau Schmelzer, unserer stellvertretenden Schulpflegschaftsvorsitzenden, möchten wir für Ihre Unterstützung bei der Auswertung danken.

Die kompletten Diagramme können Sie sich unter dem folgenden Link anschauen.

Zusammenfassend können wir uns über eine positive Rückmeldung freuen. Das Miteinander an der Schule wird von Ihnen/ Euch als freundlich und respektvoll wahrgenommen. Die Eltern und das Lehrerkollegium nehmen sich gegenseitig in allen Bereichen als zuverlässig wahr.

Unsere Kinder fühlen sich sicher in Ihren Klassen, Fragen zu stellen, Fehler machen zu dürfen und Ihre Meinung frei äußern zu können.  Die Kinder vertrauen den Lehrkräften an unserer Schule. Das ist toll! Denn so können Ihre Kinder ohne Angst lernen.

Unsere Schule hat sich in Ihren Augen in den letzten Jahren gut entwickelt. Wir freuen uns darüber, dass Sie diese Entwicklung mit vorantreiben und uns in den verschiedenen Gremien zur Seite stehen.

Um diese Entwicklung weiterzuführen, schauen wir besonders auf die Fragen, die handlungsbedürftig erscheinen.

Diese lauten:

  1. Auf Verstöße im Unterricht und in den Pausen wird angemessen reagiert.

(s. Elternfragebogen Frage 13)

  • Die Schüler in der Klasse meines Kindes gehen freundlich und rücksichtsvoll miteinander rum. (s. Elternfragebogen Frage 34)
  • Ich habe Kontakt zu den Klassenpflegschaftsvorsitzenden/Schulpflegschaftsvorsitzenden.

 (s. Elternfragebogen Frage 28)

  • Ich kann unsere Schule mitgestalten.

(s. Schülerfragebogen Frage 3)

Dazu möchten wir wie folgt Stellung beziehen:

Zu 1) Nach den Sommerferien verabschiedeten die Gremien ein neues Erziehungskonzept, welches Sie auch auf unserer Homepage im Download Bereich finden. Zurzeit befindet sich dieses Konzept in der Erprobungsphase und wird in den nächsten Gremien evaluiert, fortgeschrieben und ggf. verbessert. Der kommende pädagogische Tag (06.03.2019) befasst außerdem mit einheitlichen Erziehungsansätzen.

Zu 2) Zu diesem Item gab es nur eine Nennung von 112 Eltern. Das ist 1/3 unserer Elternschaft. Aber abzulesen ist, dass die Hälfte der Nennungen nur im mittleren Bereich liegt. Gehen wir auf dieses Bild ein, hoffen  wir, dass die Arbeit mit unserem Erziehungskonzept, die Installation eines Klassenrates und die Durchführung der Schülervollversammlung (mit Vorgespräch bei der Schulleitung), helfen, dies eindeutiger voranzutreiben. Des Weiteren befindet sich ein Konzept zum Thema „Streiten und vertragen“  (Streitschlichtungskonzept) als auch ein GL Konzept (Gemeinsames Lernen) in der Entwicklung.

Zu 3) Rund 1/6 der Elternschaft hat keinen Kontakt zu den obengenannten Personen. Vielleicht ist dieser Kontakt nicht immer notwendig, es ist aber ratsam, dass Sie Ihre Ansprechpartner kennen.  Auf unserer Homepage haben wir für Sie ein Organigramm eingestellt. Hier  finden Sie alle Ansprechpartner der Schule inkl. Elternschaft.

Zu 4) In der Frage zur Mitgestaltung unserer Schule fällt auf, dass hier noch Luft nach oben ist. Momentan haben wir in all unseren Klassen einen Klassenrat installiert. Hier können die Schülerinnen und Schüler Wünsche zum Schulalltag einbringen und auch Kritik äußern. In jedem Quartal findet eine Schülervollversammlung mit der Schulleitung und den Lehrkräften statt. Vor diesem Termin bittet die SL die Klassensprecher der Klassen zu sich, um wichtige Punkte mit ihnen zu besprechen und Anregungen, Sorgen und Nöte aus der Schülerschaft zu hören.

Neben den vorformulierten Fragen wurden auch Bemerkungen aus der Elternschaft mit in unser Feedback einbezogen, dazu möchten wir an dieser Stelle auch Position beziehen.

  1. Die Toilettensituation an der Somborner Straße wurde angesprochen. Hier ist bereits ein Antrag auf Erneuerung seitens der Stadt genehmigt worden. Die Renovierung findet 2021 statt.
  2. Der Unterricht wird in Jahrgangsteams geplant, sollte es aus gesundheitlichen Gründen zu Ausfällen kommen, geben die Parallelklassenleitungen Unterrichtsmaterial an die Vertretungskräfte weiter. Die Parallelkollegin wird im Krankheitsfall zur Ansprechpartnerin.

Auch die Vertretungslehrerin wird für Sie ein offenes Ohr haben (s. Vertretungskonzept).

  • Falls Sie sich eine Whats App Gruppe in Ihrer Klasse wünschen, sprechen Sie doch bitte mit Ihren Pflegschaften. Whats App Gruppen sind nicht verpflichtend für die Lehrer. Wesentliche Informationen zum Lern-,  Leistungs- und Sozialverhalten sollten nicht mit Whats App kommuniziert werden. Den Kontakt zu den Lehrern sollten sie durch vorherige Terminabsprache (telefonisch, schriftlich und über das Büro der Schule) suchen.
  • Wenn  Sie Fragen zum Englischunterricht haben, fragen Sie beim Elternabend danach und schauen Sie in die Englischmappe Ihres Kindes. Das Leistungskonzept und dessen Arbeitspläne zum Fach Englisch befinden sich noch in der Überarbeitung.

Da uns Ihre Meinung wichtig ist, werden wir alle 2 Jahre die Eltern-  und Schülerumfrage durchführen. So können wir sehen, wie wir uns entwickeln und Sie haben die Möglichkeit uns Ihre Meinung mitzuteilen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

L. Pietsch (stellv. Schulleitung) mit dem Kollegium der Michael Ende Schule